News

54. Jahrestagung: Posterpreise 2016

Die Posterpreise 2016 sind nach zuvor klar definierten Kriterien von einer zwölfköpfigen Kommission unter der Leitung von OTA a.D. Prof. Hans Pongratz vergeben worden. In diesem Jahr konnten insbesondere Arbeiten aus dem Zentrum für Luft- und Raumfahrtmedizin der Luftwaffe die Juroren überzeugen.

 

Posterpreisträger 2016

 

  1. Pippig T
    Prädiskotische Veränderungen an der Hals- und Lendenwirbelsäule bei asymptomatischen Bewerbern für eine fliegerische Verwendung in der Bundeswehr. Häufigkeit und Begutachtung.
  1. Ledderhos C
    Anti-G-Schutz im Wandel der Zeiten - Meilensteine der Entwicklung von Anti-G-Anzügen.
  1. Schwerer M und Graw M
    Sportflugzeugunfälle im Einzugsgebiet der Rechtsmedizin München im ersten Halbjahr 2016.

 

Daneben wurden 2 Preise für junge First-Presenter vergeben. Sie gingen an Frau Mennig, die sich dem Thema „Befindet sich ein Arzt an Bord?“ – Telenotärztliche Unterstützung in der Luftfahrt angenommen hat und an Herrn Wahnschaffe, der die Mitgliederstruktur der Deutschen Gesellschaft für Luft- und Raumfahrtmedizin (DGLRM) nach wissenschaftlichen Gesichtspunkten analysiert hat. Wir hoffen, dass diese Preise ein kleiner Ansporn für junge Nachwuchswissenschaftler sein werden, sich in der Flugmedizin zu engagieren.

 

Anschrift

DGLRM e.V., Niels Adams, Postfach 41 02 04, 50862 Köln

geschaeftsstelle[at]dglrm.de

Social Media

Schnellzugriff

Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrtmedizin e.V.