News

Newsletter der DGLRM e.V. 01.2021

Neujahrsgrüße des Präsidenten

Sehr geehrte Mitglieder, liebe Kolleginnen und Kollegen!

Ein schwieriges Jahr 2020 für alle geht zu Ende und es besteht eine vorsichtige Hoffnung für ein Jahr 2021 ohne Einschränkungen, Beschränkungen und Behinderungen. Am 27. Januar 2020 wurde der erste COVID-19-Fall in Bayern registriert. Am 09. März 2020 gab es die ersten beiden Todesfälle in Deutschland.

Zuerst verstarb eine 89-jährige Frau in Essen und kurz danach ein 78-jähriger Mann in Gangelt, Kreis Heinsberg. Der Mann litt unter Vorerkrankungen wie Herzproblemen und Diabetes. Seit dem 11. März 2020 wird die Ausbreitung der neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2-Erkrankung von der WHO als Pandemie eingestuft. Die traurige Zwischenbilanz am Ende des Jahres ist, am 30. Dezember 2020 waren in D 1.687.185 Infizierte gemeldet, 32.107 Erkrankte sind an oder mit COVID-19 verstorben (Quelle: RKI), weltweit waren es 81.997.581 Infizierte und 1.789.912 Verstorbene (Quelle: Johns Hopkins University, Baltimore). Bundespräsident und Bundeskanzlerin sprechen am Ende des Jahres 2020 von Hoffnung und Zuversicht in den nächsten Monaten, begründet durch das begonnene Impfprogramm am 27. Dezember 2020, 3/4 der Bundesbürger wollen sich impfen lassen. Seit März 2020, dem ersten Lockdown und dem 2. Lockdown seit dem 16. Dezember 2020 waren und werden jeder Einzelne, die Familie, das berufliche, gesellschaftliche und soziale Umfeld, aber auch Kultur und Sport erheblichen Beschränkungen und Belastungen ausgesetzt. Nur während der vielen online-Konferenzen und Besprechungen sehen wir Gesichter, sonst sprechen wir mit Schutzmasken. Ich vermisse die menschlichen und persönlichen Reaktionen, die sich hinter den Schutzmasken verbergen. Wir alle hoffen, dass diese Zeit bald vorbei sein wird.

Rückblick 2020:

Auch für unsere Gesellschaft war 2020 ein schwieriges Jahr, so hatte ich mir mein erstes Amtsjahr als neu gewählter Präsident nicht vorgestellt. Auf der Mitgliederversammlung am 25. Oktober 2019 in Schönhagen wurde ich und der neue Vorstand mit einem Programm gewählt „Präsens, Wissenschaft, Qualität“. Auf der Mitgliederversammlung am 17. Oktober 2020 habe ich den Mitgliedern und dem Vorstandsrat Rechenschaft über 2020 abgelegt (das Protokoll finden Sie im Mitgliederbereich unserer Homepage). Erlauben Sie mir, an einige aus meiner Sicht wichtige Ereignisse und Ergebnisse zu erinnern. Unsere Fachgesellschaft ist eine Vereinigung interessierter und engagierter Kolleginnen und Kollegen und Freunde der Flugmedizin und Raumfahrtmedizin, wir vertreten unsere Spezialgebiete, wir sind präsent, wissenschaftlich und verlässlich.

Der Vorstand hat 2020 11 Vorstandssitzungen durchgeführt, nur die erste Sitzung, die konstituierende Sitzung am 28. Januar, war eine Präsenssitzung in Fürstenfeldbruck, alle anderen wurden als online-Sitzungen durchgeführt. Das hat auf der einen Seite die Reisekosten des Vorstandes erheblich reduziert, auf der anderen Seite konnten wir auf die sich schnell ändernden Bedingungen reagieren. Im Januar haben wir E. Glaser aus dem Vorstand verabschiedet und J. Schmitz als neues Mitglied begrüßt. Auf der letzten Sitzung 2020, online, im Dezember haben wir J. Siedenburg aus dem Vorstand der DGLRM verabschiedet. Dr. J. Siedenburg ist ein langjähriges und aktives Mitglied unserer Gesellschaft und war seit 2016 im Vorstand. Besonders lobenswert sind seine regelmäßigen Publikationen in der FTR. J. Siedenburg hat seit Ende 2020 eine neue Herausforderung als Arzt des Auswärtigen Amtes in Afrika angenommen. Wünschen wir unserem Kollegen viel Erfolg in der sicher spannenden neuen Anstellung.

Der Vorstand wird von seinen Mitgliedern gewählt, er arbeitet, leitet und entscheidet im Interesse seiner Mitglieder. Ende 2019 waren wir 410 Mitglieder in unserer Gesellschaft registriert, am 22. Dezember 2020 waren wir 426. Beachtet man die 18 Austritte, so konnten wir 34 neue Mitglieder begrüßen, es sind vor allem junge Interessierte.

Neu ist seit diesem Jahr, dass jedes neue Mitglied von einem Tutor aus dem Vorstand für ein Jahr unterstützt wird. Ziel ist es, aktive und langfristige Mitglieder in unsere Reihen aufzunehmen. Leider musste die geplante erste Summer School der DGLRM e.V. Köln im Juni 2020 unter Leitung von J. Schmitz auf 2021 verschoben werden, ein neuer Weg, um junge Mitglieder für unsere Gesellschaft zu gewinnen.

Auf der 57. Jahrestagung der DGLRM e.V. in Berlin-Schönhagen haben wir eine Satzungsänderung beschlossen. Der Prozess ist nun durch das Amtsgericht München abgeschlossen und die neue Satzung steht auf unserer Homepage.

Ein Höhepunkt unserer Gesellschaft war und ist die jährliche Jahrestagung mit Mitgliedversammlung, die 58. Jahrestagung sollte vom 16. bis 18. Oktober 2020 in Schleißheim bei München stattfinden. Die Vorbereitungen waren schon weit fortgeschritten (das wissenschaftliche Tagungsprogramm mit W- und F-Vorträgen, der Tagungsort, das Tagungshotel, das Catering), aber schon am 13. August hat der Vorstand sich entschlossen, die Tagung abzusagen, eine richtige Entscheidung.

Die Fachlichkeit und Wissenschaftlichkeit unserer Gesellschaft innerhalb und außerhalb unserer Grenzen wird mit unseren Publikationen in unserer Fachzeitschrift „Flugmedizin Tropenmedizin Reisemedizin“ (FTR) aufgezeigt. Die FTR wird mit 4 weiteren Fachgesellschaften gestaltet. Sie erscheint 6mal im Jahr. Aus dem Vermögen der DGLRM, welches fast ausschließlich aus den Mitgliederbeträgen getragen wird, führen wir jährlich ca. 13.000 € an den Thieme-Verlag ab. Für die Gesellschaft ist für den Bereich Raumfahrtmedizin O. Ullrich verantwortlich, ich bin es für die Flugmedizin. Die DGLRM gestaltet 2 Ausgaben pro Jahr unter den Leitthemen „Raumfahrtmedizin“ und „Flugmedizin“ mit je 4 bis 5 Fachpublikationen, 2 Editorials, außerdem 2 Kasuistiken, 1 Journal-Club und 1 Panoramabeitrag im Jahr und 6 Mitgliedernachrichten in jeder Ausgabe. In meinem Bericht auf unserer Webseite über die Sitzung des Editorial Board mit dem Redaktionsteam am 13. November 2020 (online) und in meinem Rechenschaftsbericht auf der MGV am 17. Oktober 2020 (Homepage, NEWS und im Mitgliederbereich) habe ich mich bei den Autoren bedankt. Hier fehlt noch eine flugmedizinische Kasuistik, die zunächst in der Ausgabe 1.2021 erscheinen sollte, aber aus redaktionellen Gründen doch in der Ausgabe 6.2020 gedruckt wurde: Schimmel R et al.: Femto-LASIK bei Hyperopie und rezidivierender Chorioretinitis juxtapapillaris Jensen. Mit insgesamt 21 Artikeln und Beiträgen war die DGLRM e.V. in der FTR 2020 würdig vertreten, herzlichen Dank an alle Autoren!

Seit 2016 ist die DGLRM e.V. der alleinige Gesellschafter der „Deutschen Akademie für Flugmedizin und Reisemedizin“ (DAF). Zum 31. Dezember 2019 hatte der bisherige Geschäftsführer gekündigt, bis Mitte Juni 2020 hat der Präsident der DGLRM die DAF kommissarisch geleitet. Auf der Gesellschaftersitzung der DAF am 17. Juni 2020 in Frankfurt wurde der neue Geschäftsführer der DAF, Herr D.-M. Rose vorgestellt und er hat sein neues Amt angetreten. Unter schwierigen Bedingungen konnten die geplanten Kurse, der BASIC im August (40 Teilnehmer), der REFRESHER im Oktober (96 Teilnehmer) und der ADVANCED im Dezember (26 Teilnehmer) erfolgreich stattfinden. Auch hier gilt unser herzlicher Dank an D.-M. Rose und sein Team!

Für das Flugzeug der DAF, ASH 30 der Fa. Schleicher, musste für den gebotenen wissenschaftlichen Verwendungszweck ein stabiles Konzept und ein verlässlicher Partner gefunden werden. Weder der Gesellschafter, noch der alte und neue Geschäftsführer der DAF haben dies 2019 und 2020 geschafft. Deshalb haben die DGLRM auf ihrer Vorstandssitzung am 22. Dezember 2020 und die DAF beschlossen, den Flieger asap zu verkaufen.

Ein weiteres wichtiges Ereignis 2020 waren die Wahl des neuen Vorstandes der ESAM am 27. Oktober 2020 mit dem neuen Präsidenten Dr. D. Maher aus Irland und dem neuen Schatzmeister S. Kerkhoff aus Köln.

Mit der Golden Ehrennadel der DGLRM e.V. 2020 wurde V. Harsch aus Neubrandenburg, mit dem seit 2020 eingeführten Coin der DGLRM e.V. F. Weber, H. Pongratz, J. Hedtmann und J. Siedenburg ausgezeichnet. Weiterhin wurde die Fortbildungszertifikate „RAUMFAHRTMEDIZIN“ und „LUFT- UND RAUMFAHRTMEDIZINISCHE FORSCHUNG“ an weitere Kollegen überreicht (Homepage, FORTBILDUNG).

Ein schwieriges Jahr geht zu Ende. Nicht alle Ideen und Konzepte des Vorstandes 2020 – 2022 konnten umgesetzt werden, einige wurden auf das Jahr 2021 verschoben.

Ausblick 2021:

Auch die folgenden Monate im neuen Jahr werden hart und zunächst wenig planbar für alle sein.

Der Vorstand möchte, wenn es die Bedingungen erlauben, seine erste Sitzung im Januar 2021 in Fürstenfeldbruck als Präsenzveranstaltung durchführen. Viele Kongresse und Veranstaltungen wurden 2020 abgesagt oder auf 2021 verschoben. Schauen Sie bitte auf unsere Homepage, TERMINE, dort finden sie viele interessante Kongresse und Fortbildungsveranstaltungen.

Ich möchte kurz auf einige Veranstaltungen hinweisen. Im Mai soll die 91. AsMA in Reno stattfinden. Das eingereichte German Panel “Specific aspects of civilian and military aviation medicine in Germany” wurde angenommen und soll am 26. Mai 2021 um 8:30 stattfinden. Fünf spannende Vorträge wurden eingereicht und akzeptiert. Auch werden wir ein Mitgliedertreffen durchführen. O. Ullrich und ich werden das Panel leiten. Ich lade Sie alle zu beiden Veranstaltungen recht herzlich ein.

Anfang August 2021 soll die 1. Summer School der DGLRM e.V., online, unter Leitung von J. Schmitz durchgeführt werden. Wir hoffen durch eine unbegrenzte Teilnehmerzahl auf viele Interessierte. Wer hier mitgestalten möchte, der wende sich bitte an den Verantwortlichen.

Die DGLRM ist korporatives Mitglied der Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt - Lilienthal - Oberth e.V.  (DGLR e.V.). Der Kongress der Gesellschaft (DGLRK) findet vom 31. August bis 2. September 2021 im Congress Centrum Bremen statt. Ich bin im Programmkomitee und unsere Gesellschaft hat eine Sitzung „Flugmedizin und Raumfahrtmedizin“ eingereicht, 6 Vorträge, 3 Flugmedizin, 3 Raumfahrtmedizin. Wenn die Zustimmung erfolgt ist, dann werde ich mich asap melden und um Unterstützung bitten.

Vom 23. bis 25. September 2021 findet sie 1. ICAM (eingeschlossen ist die ECAM 7) in Paris statt, diese wurde 2020 zweimal verschoben. Auch hier sollte sich die Gesellschaft zeigen.

Am 01. Dezember 1961 wurde die DGLRM e.V. in München gegründet. Aus diesem Anlass werden unsere 59. Jahrestagung und die Ausgabe 6.2021 der FTR unter dem Leitthema „60 Jahre DGLRM e.V.“ stehen.

Wir werden diese FTR- Ausgabe komplett verantwortlich gestalten, mit wissenschaftlichen Publikationen, historischen Beiträgen, dem Journal-Club, einem Panoramabeitrag, dem Editorial und den Mitgliedernachrichten vom Präsidenten. Verantwortlich dafür werden sein O. Ullrich und ich. Bitte melden Sie sich mit Beiträgen, Fotos, Erinnerungen und Geschichten rund um unsere Fachgesellschaft. Redaktionsschluss ist der 06. Oktober 2021.

Unsere 59. Jahrestagung wollen wir in Schleißheim, in der Flugwerft/Flugmuseum vom 03. bis 05. Dezember 2021 in Schleißheim durchführen, so haben wir es auf der Mitgliederversammlung am 17. Oktober 2020 beschlossen. Die Absprachen mit der Museumsleitung, dem Tagungshotel und der Cateringfirma sind schon getroffen. Abgabetermin für Fachvorträge und Poster wird der 01. Juni 2021 sein. Schauen Sie bitte in unsere Homepage, KONGRESS.

Tagungspräsident werde ich sein, die wissenschaftliche Leitung übernehmen O. Ullrich, V. Harsch und ich, die Organisation die Geschäftsstelle (N. Adams) und J. Schmitz.

Ab dem 1. März 2021 werden Sie alle notwendigen Informationen auf unserer Homepage finden.

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Mitglieder!

Ein schwieriges Jahr liegt hinter uns, auch 2021 wird zunächst nicht viel „besser“ werden. Folgen wir den Hoffnungen unserer Politiker, Virologen, Epidemiologen, unterstützen wir die gebotenen und auferlegten Beschränkungen basierend auf unserem Vertrauen und der Einsicht in die Richtigkeit und Notwendigkeit der Maßnahmen und Beschränkungen. Auch wenn man uns in der Zukunft vorhält, wir hätten es anders (besser) machen müssen und können, wir wussten es aber nicht besser!

In den Zeiten der Pandemie und auch nach der Pandemie (vor der nächsten?) ändern sich Umwelt und Bedingungen sehr schnell. Deshalb sind ein enger Kontakt, eine offene und schnelle Kommunikation und eine immer wieder angepasste Handlungsfähigkeit der Mitglieder und des Vorstandes unserer Gesellschaft, unterstützt vom Vorstandsrat unter Leitung von J. Hedtmann, essenziell. Unterstützen wir auch „unsere“ DAF unter Leitung des Geschäftsführer D.-M. Rose und seinem Team. Ich wünsche mir, dass wir die Zusammenarbeit mit unseren Partnern, FAV, ESAM, DGLR, DLR, LBA, BAF, Thieme Verlag, ZentrLuRMedLw und mit unseren Partnergesellschaften in der Schweiz und Österreich weiter ausbauen. Auch hier brauchen wir diese Unterstützung.

Ich wünsche Ihnen allen einen guten Rutsch ins Neue Jahr 2021, einen guten Start, bleiben Sie alle gesund und wachsam, schützen Sie Ihre Familie und Freunde, Ihr

Dr. med. Torsten M. Pippig

Präsident der DGLRM e.V.

 

Anschrift

DGLRM e.V., Niels Adams, Postfach 41 02 04, 50862 Köln

geschaeftsstelle[at]dglrm.de

Social Media

Schnellzugriff

Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrtmedizin e.V.