News

Ausschreibung Projekt "Young Fellows" 2013

Zur Unterstützung der wissenschaftlichen Forschung in ihrem Fachgebiet schreibt die Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrtmedizin (DGLRM e.V.)

6.000,- Euro

zur Förderung von Dissertationen auf dem Gebiet der Luft- und Raumfahrtmedizin sowie verwandten Gebieten aus.

Die Mittel werden unter folgenden Bedingungen ausgezahlt:

  1. Anträge auf Förderung müssen bis zum 31.03.2013 an die

    Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrtmedizin - Vorstand -
    c/o Dr. Jörg Hedtmann
    Berufsgenossenschaft für Transport und Verkehrswirtschaft
    Geschäftsbereich Prävention
    Ottenser Hauptstr. 54
    22765 Hamburg

    eingereicht werden. Der Antrag steht auf der Internetseite der DGLRM zur Verfügung. Er muss den Titel der geplanten Arbeit, die zum Zeitpunkt der Antragstellung noch nicht abgeschlossen ist, das aussagekräftige Studiendesign, den Namen, die Adresse und die Unterschrift des/der betreuenden Hochschulprofessors/ Hochschulprofessorin bzw. Institutsleiters/Institutsleiterin, sowie den Namen, die Adresse, den Lebenslauf und die Unterschrift des Doktoranden/der Doktorandin enthalten.

  2. Der Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Luft- und Raumfahrtmedizin wird eine wissenschaftliche Jury einsetzen, deren Mitglieder nicht gleichzeitig Antragsteller sein dürfen und die bis zum 30.06.2013 über die Förderanträge entscheiden wird. Soweit die Jury nicht zu einer Entscheidung gelangen kann, entscheidet der Vorstand der DGLRM mit Stimmenmehrheit.

  3. Aus jedem Hochschulinstitut/jeder wissenschaftlichen Einrichtung können maximal zwei Arbeiten berücksichtigt werden. Die DGLRM behält sich vor, bei einer unzureichenden Anzahl förderungswürdiger Arbeiten die o. g. Summe nicht vollständig auszuzahlen.

  4. Die Jury entscheidet, ob dem Antrag auf Förderung stattgegeben wird und in welcher Höhe. Die Mindestförderungssumme pro eingereichtem Antrag beträgt 600,- Euro, die Höchstförderung 3.000,- Euro. Die Gesamtförderung für alle Anträge kann die oben genannte Ausschreibungssumme nicht überschreiten. Der Doktorand/die Doktorandin erhält die Summe ohne Abzüge ausgezahlt. Eine Mitteilung über die Förderung geht an den/die gemäß Nr. 1 mitzeichnenden Betreuer/Betreuerinnen bzw. Institutsleiter/ Institutsleiterinnen. Mit der Annahme der Förderungssumme erklärt sich der Doktorand/die Doktorandin bereit, nach erfolgreichem Abschluss des Verfahrens im Rahmen einer Jahrestagung der DGLRM über die Ergebnisse seiner/ihrer Arbeit zu berichten. Hierfür wird die DGLRM Reisekosten innerhalb Deutschlands und Anmeldegebühren tragen. Ein Honorar wird nicht fällig. Gleichzeitig erhält der Autor/die Autorin das Angebot einer zweijährigen kostenlosen Mitgliedschaft in der DGLRM.

  5. Die Entscheidung der Jury, ersatzweise des Vorstandes, ist endgültig. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Alle eingereichten Unterlagen werden streng vertraulich behandelt und nur den Mitgliedern der Jury und des DGLRM Vorstandes bekannt und nur zum Zwecke dieser Ausschreibung verwendet. Die Titel und Autoren/Autorinnen der geförderten Arbeiten sollen in Medien der DGLRM veröffentlicht werden.

 

Fragen zu diesem Förderprojekt beantwortet Herr Dr. Jörg Hedtmann (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, 040-39801900)

 

 

 

 

Anschrift

DGLRM e.V., Niels Adams, Postfach 41 02 04, 50862 Köln

geschaeftsstelle[at]dglrm.de

Social Media

Schnellzugriff

Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrtmedizin e.V.