News

Herzlichen Glückwunsch: Dr. med. Franz Hauer ist AsMA-Fellow!

Hauer AsMA Fellow klHerr Dr. med. Franz Hauer aus Düsseldorf, langjähriges Mitglied der DGLRM e.V., Kardiologe und Flugmediziner, wurde zum AsMA-Fellow ernannt.

Was ist und wie wird man AsMA-Fellow? Auf der Webseite der AsMA (http://asmaafg.org) steht: „Fellows of the AsMA - Mission Statement: AsMA fellowship denotes an honour as being recognized as the highest level of organizational membership. It isn’t simply a level based on “x in the block” activity, but instead uses those parameters as a baseline subject to several intangibles showing fidelity and synergy with the very principles of the organization. Fellows are considered an ambassador of everything AsMA stands for. The selection process should be aligned directly with the values and mission statements of AsMA.

Potential candidates for Fellow must have been an active member of AsMA for at least seven years. The list of points assessed for various activities are added up for each candidate with a goal of reaching 130 total points or more. The four main point categories are: Activities in Aerospace Points; Communication Points; Education & Experience in Aerospace Medicine Points and Extreme Environments & Related Activities Point.”

Dr. med. Franz Hauer wurde am 27.02.1948 in Düsseldorf geboren.

Nach dem Abitur bestand zunächst der Wunsch Verkehrspilot zu werden, was jedoch 1967 an seiner Myopie scheiterte (nach den damals gültigen NfL-Tauglichkeitsbestimmungen). 1967 begann er das Medizinstudium, welches er 1973 erfolgreich mit Staatsexamen und Promotion beendete.

Nach Beendigung der Medizinalassistentenzeit war Dr. Hauer von 1975 – 1977 Zeitsoldat und Stabsarzt der Bundeswehr.

Anschließend, 1977 und 1978, war er wissenschaftlicher Assistent am Institut für Physiologie I der Universität Düsseldorf, danach erfolgte der Wechsel an die Klinik für Innere Medizin und Kardiologie der Universität Düsseldorf (hier schrieb er über 40 Publikationen in Physiologie und Kardiologie).
1985 begann er seine Tätigkeit als Kardiologe in einer eigenen Praxis mit einem Herzkatheterlabor (bis 2011).

Aus Interesse an der Fliegerei erwarb er 1973 die PPL (> 1000 h, CVFR, AZF, 2-mot-Rating Beech Baron).

Seit 1982 ist Dr. Hauer Mitglied der DGLRM e.V. und seit 1985 Mitglied der AsMA.
1984 wurde er Facharzt für Innere Medizin und 1985 Kardiologe. 1992 erhielt er die Gastprofessur für Kardiologie.

2001 erwarb er die Zulassung als Verkehrsmediziner.

Im Januar 1985 nahm Dr. Hauer am Grundkurs „Flugmedizin“ im Flugmedizinischen Institut der Luftwaffe in Fürstenfeldbruck teil und 1986 erhielt er die Zusatzbezeichnung „Flugmedizin“. 1986 begann seine fliegerärztliche Tätigkeit.

1993 wurde er als Fliegerarzt (AME) für die Klasse 1 durch das Luftfahrt-Bundesamt Braunschweig (LBA) zertifiziert, 1996 erweitert auf die Untersuchung von Fluglotsen (Klasse 3). 1997 erfolgte die Anerkennung durch die FAA in Oklahoma City als Senior Aeromedical Examiner.

2000 begann er seine verantwortungsvolle Tätigkeit im Fliegerärztlichen Ausschuss des LBA. Seit 2015 ist Dr. Hauer Mitglied im Fliegerärztlichen Ausschuss des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur.

2001 folgte die Anerkennung als European Cardiologist und Fellow der ESC (European Society of Cardiology), wurde Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie (DGK).

Er besitzt die Genehmigung zur Weiterbildung in Flugmedizin der LÄK (zus. mit Herrn Dr. Trammer, Leiter des AeMC Köln). Von 2013 bis 2018 war Dr. Hauer Leiter des AeMC Köln, seit 2018 ist er der stv. Leiter. Seit 2007 hält er regelmäßig Vorträge im Rahmen fliegerärztlicher Fortbildungen auf den Wissenschaftlichen Jahrestagungen der DGLRM e.V., der DLR Köln und bei der AsMA.

2020 folgte die Anerkennung als Fellow der AsMA. Herzlichen Glückwunsch!

Dr. med. Torsten M. Pippig, 15.10.2020

 

Anschrift

DGLRM e.V., Niels Adams, Postfach 41 02 04, 50862 Köln

geschaeftsstelle[at]dglrm.de

Social Media

Schnellzugriff

Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrtmedizin e.V.